FRIESENWOODSTOCK

Das erste Mal war Himmelfahrt 2009. Seitdem hat sich das von den Wangoo Diptams inszenierte Event im Rosengarten zu  einem echten Renner entwickelt. Nach der Pause im Vorjahr sorgte das diesjährige Programm für viel Beifall. Aber – so lautet die bange Frage der Wangerooger – war es der letzte Friesenwoodstock?

Ja, es sieht so aus. Leider. Aber das Festival 2017 wird allen Mitwirkenden und Besuchern in Erinnerung bleiben.  Himmelfahrt auf Wangerooge – das war wirklich wieder ein Hit. Die Trommlerinnen-Gruppe Wangooo Diptams hatte wieder die Wangerooger Kulturgruppen und zahlreiche Gäste zum Festival eingeladen. Antje Pollex hatte es sogar
geschafft, mit dem Berliner Max Buskohl einen Star der Musikbranche zu verpflichten. Und Maxe hielt, was seine vielen Fans versprochen hatten. Buskohl statt Grünkohl! Vielfalt statt Solisten. Auf dem reichhaltigen, mit viel Liebe  zusammengestellten Programm standen – natürlich auch – ein Flohmarkt sowie Auftritte der Kindertanzgruppe »Deichtänzer«, der Line Stompers, Punk-Pop aus Jever mit »Sorry 4 my generation«, Gute-Laune-Musik mit der Insel-Combo, Percussion mit »Samba For Ya« aus Bad Oeynhausen, »Alde Härn« aus Celle und Zumba mit Wangerooges Eintänzer Marc.  Mittendrin statt nur dabei sorgten die
Ameisen vom Straßentheater Pikante für Unterhaltung. Nicht nur die Kinder tanzten mit …
FOTO: EVELYN GENUIT

Friesenwoodstock

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie können folgende HTML Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>